Mobile Internet-Nutzung steigerte sich im letzten Jahr um 30 Prozent

26. 12. 2012

mobilenutzunginternet2012

Die mobile Nutzung des Internets wird überbewertet? Davon kann inzwischen wohl kaum noch die Rede sein. 2012 surfen nämlich laut der Studie Mobile Web Watch 2012 – Special Edition: Germany, Austria, Switzerland von accenture 58 Prozent aller deutschen Internet-Nutzer (auch) mit mobilen Geräten: Smartphones, Tablets und Netbooks. Das sind sage und schreibe 30 Prozent mehr als noch 2011.

Ähnlich sieht das in Österreich und in der Schweiz aus:

Österreich- 2011: 42 Prozent surfen (auch) mobil, 2012: 71 Prozent nutzen Smartphones, Tablets und Netbooks
Schweiz- 2011: 44 Prozent sind mobil im Internet unterwegs, 2012 sind es schon 76 Prozent.

Bei diesen Zahlen kann man wahrlich nicht mehr von der Randgruppe der Early Adopters bzw. Digital Natives sprechen – die mobilen Geräte sind im Mainstream angekommen.

Wer also die ruhigen Tage zwischen den Jahren nutzen möchte, sich mit dem Thema 'Mobile' etwas intensiver auseinanderzusetzen, dem sei obige Studie, die man gratis downloaden kann, ans Herz gelegt.

Für einen Vergleich zum Vorjahr kann man die 2011er-Studie Mobile Web Watch 2011 Deutschland, Österreich, Schweiz von accenture hinzuziehen. Es ist wirklich beeindruckend, wie schnell sich die Zeiten in Sachen Nutzung mobiler Internet-Geräte ändern.

Und wer mehr darüber wissen möchte, wie das Mobile Web unseren Alltag verändert, dem sei die folgende Präsentation von Florian Treiß, mobilbranche.de, ans Herz gelegt, die übrigens täglich einen lesenswerten Newsletter zu ihrem Thema veröffentlichen.

PS: Schöner freudscher (!) Typo auf der Titelfolie… Ich bin sicher, es sollte eigentlich 'Mobile First' und nicht 'Mobile Frist' heißen… ;-)

Veröffentlicht von Elke Fleing

Im Social Web finden Sie mich u.a. bei Twitter, auf Facebook, bei Google+ und auf Xing.

Ich lebe in Hamburg und unterstütze Unternehmen mit dem Ziel: Den Stern Ihres Unternehmens zum Leuchten bringen.

Diesem Ziel sind auch all meine Dienstleistungen gewidmet, die Sie unter Leistungen finden.

5 Kommentare. Schreiben Sie doch einen Kommentar

WordPress Theme mobile first responsive: Waipoua » Berufung selbstständig
27.12.2012 12:14

[...] Zahlen zu den Surfgewohnheiten im deutschsprachigen Raum erst parat, seit ich für den Artikel Mobile Internet-Nutzung steigerte sich im letzten Jahr um 30 Prozent recherchiert [...]

Antworten
5 erfolgreiche Selbständige im Netz und ihre Prognosen für 2013 > Existenzgründung, Selbständig > Selbständig im Netz
14.01.2013 10:31

[...] mobile jetzt noch für vernachlässigbar hält, hat diverse Züge verpasst." Elke Fleing "Ich [...]

Antworten

Hallo, danke für den Artikel.
Vor allem die Präsentation hat mir gefallen, schön, eine solche zu finden.
Ich finde es auch beeindruckend, wie sehr die mobile Internetnutzung boomt. Ich finde es sehr interessant, welche Möglichkeiten es bietet – vor allem im Bereich der Augmented Reality, und der Möglichkeiten zum Verfügbarmachen und Teilen von Information. Ich denke da wird die Bedeutung von Smartphones auch noch mehr steigen, zudem auch in punkto Schnelligkeit durch LTE das mobile Internet immer besser wird. Die Nutzung dieser Entwicklung ist dann der wichtigste Punkt.

Antworten
Keine mobilen Websites: Einzelhandel und Gastronomie haben den Smartphone-Boom verschlafen » netzwertig.com
18.01.2013 08:02

[...] dem stationären Webzugriff zunehmend Konkurrenz macht, viele andere Branchen noch nicht erreicht. Laut Accenture surfen 58 Prozent der User in Deutschland zumindest gelegentlich mobil im Netz (inbegriffen hier [...]

Antworten
Jallen K.
22.01.2013 10:31

Hallo, Danke für die infos,
Ich denke eine der gründe ist dass wir uns zu sher daran gewöhnt haben verwöhnt zu werden.
Mit einem mobilen gerät ist man halt ungebunden und hat alles was mann braucht immer dabei, das steigert halt die nutzung von mobilen geräten.

das ist meine meinung

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>